HANAU STEHT EIN

Für DIE VEREINBARKEIT
VON FAMILIE UND BERUF

Während Sie am Arbeiten sind, möchten wir Ihrem Kind die bestmögliche Betreuung ermöglichen. Dafür stehen wir täglich mit 28 städtischen Einrichtungen sowie einem Team an hervorragenden Tagesmüttern und -vätern ein. Gleichzeitig arbeiten wir kontinuierlich daran, das Betreuungsangebot mit qualifiziertem Personal und neuen Kitas weiter auszubauen.

Tagesmutter/-vater voranmelden
Betreuungsplatz voranmelden
Kita-Konzept kennenlernen

Ihre Kinder­betreuung in Hanau

Wir kennen es von unseren Kindern: plötzlich sind sie groß geworden! Auch in Hanau kam die Entwicklung schneller als erwartet: wir werden noch früher Großstadt. Aus diesem Grund wächst unser Kita-Angebot stetig mit, um dem steigenden Betreuungsbedarf gerecht zu werden.

Im Kindergartenjahr 2020/21 kann es trotz intensiver Bemühungen zu Betreuungsengpässen für die Hanauer Familien kommen. Vermutlich können nicht alle Kinder, deren Eltern einen Betreuungsbedarf angemeldet hatten, wunschgemäß betreut werden. Das teilt der Eigenbetrieb Hanau Kindertagesbetreuung mit. Um stadtweit Plätze anbieten zu können, hat der Eigenbetrieb Hanau Kindertagesbetreuung ein zentrales Beratungsbüro im Rathaus, Am Markt 14 – 18 installiert. Hierhin können sich insbesondere berufstätige Eltern wenden, die aktuell noch kein Betreuungsangebot erhalten haben. Im Fokus wird zunächst die Versorgung von berufstätigen Eltern stehen.

Aufgrund der Covid-19-Pandemie und dem gegenseitigen Schutz, ist derzeit keine persönliche Vorsprache möglich. Wir bitten um Ihr Verständnis. Die telefonischen Sprechzeiten sind aktuell:

Mittwochs von 14.00 – 17.00 Uhr
Donnerstags von 09.00 – 12.00 Uhr sowie nach Terminvergabe

Telefonisch zu erreichen ist das Büro unter +49 6181 295647 und per E-Mail an eigenbetrieb-Kindertagesbetreuung@hanau.de.

Der Eigenbetrieb Hanau Kindertagesbetreuung weist darauf hin, dass die Zusagen für Betreuungsplätze nicht wie bisher überwiegend vor der Sommerschließung erteilt werden, sondern nach und nach bis mindestens Jahresende erfolgen.

In der Kindertagesbetreuung wird ein bedarfsorientiertes Betreuungsangebot bereitgestellt. Folgende Betreuungspakete stehen für Kinder im Alter von 0 Jahren bis zum Ende der Grundschulzeit zur Verfügung:

  • a) Betreuungspaket A mit 16 Wochenstunden wöchentlicher Betreuungszeit
  • b) Betreuungspaket B mit 25 Wochenstunden wöchentlicher Betreuungszeit (7.00 bis 12.00 Uhr)
  • c) Betreuungspaket C mit 30 Wochenstunden wöchentlicher Betreuungszeit (7.00 bis 13.00 Uhr oder 8.00 bis 14.00 Uhr)
  • d) Betreuungspaket D mit 40 Wochenstunden wöchentlicher Betreuungszeit (7.00 bis 15.00 Uhr oder 8.00 bis 16.00 Uhr
  • e) Betreuungspaket E mit 50 Wochenstunden wöchentlicher Betreuungszeit (7.00 bis 17.00 Uhr)
  • f) Betreuungspaket F mit 10 Wochenstunden wöchentlicher Betreuungszeit

A und F – gilt nur für die Familientagesbetreuung

Für die Inanspruchnahme der Kindertagesbetreuung werden folgende Betreuungsgebühren pro Anzahl der wöchentlichen Betreuungsstunden monatlich erhoben:

  • a) Betreuungspaket A 16 Wochenstunden 95 Euro
  • b) Betreuungspaket B 25 Wochenstunden 115 Euro (7.00 bis 12.00 Uhr)
  • c) Betreuungspaket C 30 Wochenstunden 140 Euro (7.00 bis 13.00 Uhr oder 8.00 bis 14.00 Uhr)
  • d) Betreuungspaket D 40 Wochenstunden 185 Euro (7.00 bis 15.00 Uhr oder 8.00 bis 16.00 Uhr)
  • e) Betreuungspaket E 50 Wochenstunden 230 Euro (7.00 bis 17.00 Uhr)
  • f) Betreuungspaket F 10 Wochenstunden 60 Euro

Hinzu kommt eine Verpflegungspauschale in Höhe von monatlich 65,00 Euro. In altersübergreifenden Gruppen von 0-6 Jahren und in der Familientagesbetreuung (U3-Servicebüro) wird aufgrund der zusätzlichen Essensangebote eine Verpflegungspauschale von monatlich 70,00 Euro erhoben.

Alle Informationen zu den Gebühren, Aufnahmekriterien, Betreuungszeiten entnehmen Sie bitte der gültigen Satzung sowie dem Gebühren und Elternkompass.

Tagesmütter/-väter und U3-Betreuung

Wir haben viel in die Zusammenarbeit mit Tagesbetreuungspersonen investiert. Tagesmütter und -väter leisten wertvollste Arbeit in der Betreuung von 0-3-jährigen Kindern. Diese werden auf ihre Tätigkeit hin umfassend qualifiziert und von uns beständig begleitet. Ihr Kind und Sie erwartet eine kompetente und verlässliche Begleitung durch die aufregenden ersten Lebensjahre unserer Kleinsten. Darüber hinaus bieten auch konfessionelle und freie Träger im gesamten Stadtgebiet Betreuungsplätze an. Die Voranmeldung für alle Kitas in Hanau, städtisch und in freier Trägerschaft, laufen zentral über das KITA-Portal.

Tagesmütter und -väter bieten neben den Kitas eine ausgezeichnete Betreuung:

  • Familiennahe Strukturen
  • Konstante und individuelle Bezugsperson
  • Persönliche Absprachen und flexible Betreuungszeiten
  • Ruhiges Umfeld durch kleine Kindergruppen
  • Kita-Tag: einmal die Woche findet ein Besuch in einer Kindertagesstätte statt
  • Eltern, Tagesmutter/-vater und das U3-Servicebüro befinden sich stets im engen Austausch
  1. Erstellen Sie eine Betreuungsanfrage und Voranmeldung Ihres Platzbedarfs auf dem KITA-Portal
  2. Unser U3-Servicebüro nimmt zu Ihnen Kontakt auf
  3. Bei erfolgreicher Vermittlung organisieren wir einen Kennenlerntermin zwischen Ihnen und der Betreuungsperson
  4. Das U3-Servicebüro schließt einen Betreuungsvertrag mit Ihnen ab

Wichtig:

Bitte bleiben Sie bei allen Veränderungen (z.B. Umzug, veränderter Wiedereinstieg in den Beruf), die Ihren Bedarf betreffen, im engen Kontakt mit dem U3-Servicebüro. So können diese bei der Suche nach einem für Ihren Bedarf passenden Angebot berücksichtigt werden.

Das U3-Servicebüro ist die zentrale Koordinationsstelle für die Betreuung von Kindern zwischen 0-3 Jahren und ist für die Organisation, Steuerung und Überprüfung des gesamten Leistungsangebotes der Familientagesbetreuung zuständig. Das U3-Servicebüro steht im regelmäßigen Kontakt mit den Eltern und den Tagesmütter und -väter und begleitet Sie während der gesamten Betreuungszeit.

Hier können Sie uns erreichen:

Friedrich-Fröbel-Straße 9
63457 Hanau

(06181) 61019 0
U3-servicebuero@hanau.de

Alle in Hanau tätigen Tagesmütter/-väter sind nach dem QHB (Qualitätshandbuch) geschult. Das QHB ist ein Curriculum, das vom Deutschen Jugend Instituts (DJI) speziell für die Qualifizierung in der Kindertagespflege entwickelt wurde. Der Eigenbetrieb Kindertagesbetreuung der Stadt Hanau war eine von 30 ausgewählten Modellkommunen des Bundesprogrammes „Kindertagespflege: Weil die Kleinsten große Nähe brauchen“. Im Rahmen des Bundesprogrammes lag der Schwerpunkt auf der Weiterentwicklung und Verbesserung der Betreuungsqualität. Die Qualität der Betreuung wird weiterführend durch eine engmaschige Begleitung der Tagesmütter/väter durch das U3-Servicebüro gewährleistet. Es finden regelmäßige Qualifizierungsmaßnahmen sowie Beratung und Prüfung der Betreuungspersonen und ihrer Betreuungsstellen durch die Mitarbeitenden des U3-Servicebüro statt. In regelmäßigen Abständen gehören „Erste Hilfe am Kind“ – Schulungen sowie Belehrungen nach dem IfSG (Infektionsschutzgesetz) zu den standardisierten Qualifizierungsmaßnahmen.

Finden sie ihren Betreuungsplatz über

Unser KITA-Portal

In unseren 28 städtischen Einrichtungen ermöglichen unsere tollen Kita-Teams jeden Tag die bestmögliche Betreuung für Ihr Kind. In den Kindertagesstätten des Eigenbetrieb Hanau Kindertagesbetreuung werden Kinder von 0 Jahren bis zum Ende der Grundschulzeit in verschiedenen altersgemischten Gruppenstrukturen betreut. Darüber hinaus bieten auch konfessionelle und freie Träger im gesamten Stadtgebiet Betreuungsplätze an. Die Voranmeldung für alle Kitas in Hanau, städtisch und in freier Trägerschaft, laufen zentral über das KITA-Portal.

  • Finden Sie eine Betreuungseinrichtung in Ihrer Nähe auf unserem KITA-Portal
  • Erstellen Sie für die Betreuungseinrichtung Ihrer Wahl eine Anfrage mit dem Vormerkformular
  • Geben Sie bis zu 5 Einrichtungen an – so können Kapazitäten für Sie schneller lokalisiert werden
KITA-Portal

IN ALLEN UNSEREN 28 städtischen EINRICHTUNGEN GELTEN DIE GLEICHEN

Qualitäts­standards

Damit Kinder zu selbstbewussten und starken Personen heranreifen, haben wir wesentliche Qualitätsstandards definiert, die zur positiven persönlichen Entwicklung Ihres Kindes beitragen sollen. So stellen wir und unser Team aus qualifizierten Pädagogen sicher, dass sich die Eingewöhnung für Ihr Kind so angenehm wie möglich gestaltet, Begabungen und Talente geweckt und gefördert sowie die sozialen Fähigkeiten entwickelt werden.

  • Mit ausgefallenen Ideen und den richtigen Strategien kann man Kinder für eine gesunde Ernährung begeistern. In unseren städtischen Kitas finden zahlreiche Projekte und Aktionen statt, welche die eingesetzten Angebotsstrukturen in der Kindertagesbetreuung zur Gesundheitsförderung im Bereich Ernährung unterstützen.
  • Das Ziel ist, das Interesse der Kinder für eine gesunde Ernährung zu wecken. Kinder sind offen für Neues und lassen sich schnell von Koch- und Backaktionen begeistern. In allen städtischen Kitas wird das Ernährungskonzept des Eigenbetriebs Hanau Kindertagesbetreuung umgesetzt.
  • Durch die kontinuierliche Zunahme an Ganztagsplätzen übernehmen die Kitas eine wichtige Funktion in puncto gesunde Ernährung und die Vermittlung vollwertiger und schmackhafter Lebensmittel.
  • Ein Schwerpunkt unserer pädagogischen Arbeit in den städtischen Kitas ist die sprachliche Förderung.
  • Der Spracherwerb ist der Schlüssel für die Integration in das gesellschaftliche Leben.
  • Sprachförderprogramme tragen dazu bei, Chancengleicheit für Bildung und Teilhabe aller Kinder unabhängig von Herkunft und sozialen Rahmenbedingungen“ zu gewährleisten.
  • Mit dem Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ stärkt und unterstützt das Bundesministerium für Familie, Senioren und Jugend die alltagsintegrierte sprachliche Bildung, die Inklusion und die Zusammenarbeit mit den Eltern in den Kindertageseinrichtungen. Insgesamt nehmen 19 Kindertageseinrichtungen aus Hanau an dem Bundesprogramm teil.
  • Die zusätzlichen Sprach-Fachkräfte werden kontinuierlich weitergebildet und durch eine Fachberatung in der Qualifizierung ihres jeweiligen Teams begleitet. Eltern können sich bei Fragestellungen rund um die sprachliche Entwicklung ihres Kindes an die zusätzlichen Fachkräfte in ihren Sprach-Kitas wenden. Die Inhalte des Bundesprogramms richten sich an alle Kinder, Eltern und pädagogischen Fachkräfte in den jeweiligen Kindertagesstätten.
  • Bewegungsmöglichkeiten werden in den Alltag der Kinder integriert, so dass sie ihren Bewegungsdrang in vielfältiger Form nachkommen können.
  • Die Kinder erhalten über den gesamten Tagesablauf verschiedene Möglichkeiten, ihre grob- und feinmotorischen Fähigkeiten zu trainieren.
  • Neben den Bewegungsräumen bieten die Turnhallen und die Außengelände unserer städtischen Kitas weitere umfassende Bewegungsmöglichkeiten.
  • Bewegung fördert kognitive Kompetenzen, wie z.B. Sprache, Konzentrationsfähigkeit und Raumdenken. Weiterhin wird durch Bewegung das Selbstwertgefühl und das Selbstbewusstsein gesteigert und soziale Dimensionen vermittelt.
  • In Zusammenarbeit mit Vereinen und Eltern werden den Kindern zusätzlich sportliche Aktivitäten angeboten.
  • Je früher Kinder die Faszination für die Natur entdecken, umso stärker entwickeln sie ein Bewusstsein für die Natur und ihre Umwelt.
  • Positive Naturerfahrungen und -erlebnisse stärken das Selbstvertrauen der Kinder, schulen die sinnliche Wahrnehmung und das ästhetische Empfinden. Der Umgang mit der Natur fördert die Konzentration und Aufmerksamkeit, verbessert das Sozialverhalten und die motorischen Fähigkeiten der Kinder.
  • Über spielerische und forschende Naturerfahrungsangebote können wir die Kinder frühzeitig für ihre Umwelt sensibilisieren. Hierfür werden regelmäßig Waldtage und -wochen sowie Natur- und Umweltprojekte durchgeführt.
  • Ziel ist es, den Kindern die Fähigkeit zu vermitteln, ihre Verhaltensweisen nach dem Prinzip der Nachhaltigkeit auszurichten und umweltbewusst zu handeln. Weiterhin schafft Naturerleben die emotionale Grundlage für einen achtsamen Umgang mit unseren Mitlebewesen. Anhand der zahlreichen Aktionsideen möchten wir den Entdeckergeist der Kinder auf spielerische Art und Weise wecken und über vielfältige Sinneserfahrungen die Verbundenheit der Kinder mit der Natur fördern.
  • Musik eröffnet Kindern vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten. Sie sammeln ihre ersten Erfahrungen bei uns in den Kitas.
  • Kinder haben ein Bedürfnis nach Musik. Sie singen, musizieren und bewegen sich gerne. Für die kognitive und emotionale Entwicklung der Kinder ist es wichtig, dass sie verschiedene Arten von Musik kennenlernen, um ihre eigenen Vorlieben und Ausdrucksmöglichkeiten zu entdecken.
  • Musik, Tanz, Gestalten und Darstellen stärkt die Kommunikationsfähigkeit und die Ausdrucksfähigkeit der Kinder. Darüber hinaus wird der Rhythmus, die Konzentrationsfähigkeit und die Kreativität angesprochen.
  • Es werden zahlreiche Kooperationen mit Organisationen und Institutionen aus dem Kulturbereich durchgeführt, unter anderem das Kooperationsprojekt „Kultur für Kinder“, welches seit 2007 kontinuierlich umgesetzt wird.
  • Jährlich wird ein Kontingent von mindestens 600 Theaterkarten des Kinderkulturprogramms der Stadt Hanau für die Kindertageseinrichtungen des Eigenbetriebs Hanau Kindertagesbetreuung reserviert. Der jährliche Theaterbesuch ist ein fester Bestandteil der Jahresplanung in Kindertageseinrichtungen, somit können die Kinder ihre ersten Theatererfahrungen sammeln. Dies wirkt sich positiv auf die Entwicklung der eigenen Rolle in der Gesellschaft aus.